Home Presse Aktuelles Adobe hebt ab – die neue Marketing Cloud

Adobe hebt ab – die neue Marketing Cloud

Aktuelles

Bereits mit der Creative Cloud hat das kalifornische Unternehmen Adobe einen großen Sprung ins Web gemacht: Die Bereitstellung einer Produktpalette, der Creative Suite, in der Cloud.

Was kreativen Köpfen gegönnt wird, soll nun auch für das Marketing Verwendung finden. Seit dem 25.10.2012 bietet Adobe Systems die Adobe Marketing Cloud mit sämtlichen bewährten Marketing Tools wie Adobe Analytics, Adobe Target und Adobe Social an.

Mit diesen Werkzeugen kann der Online Marketer sämtliche Daten wie Besucherverhalten und Social Media Kampagnen erfassen, überwachen und anhand der Ergebnisse effizient optimieren. Dabei ist es gleichgültig, ob die eigene Website, das soziale Netzwerk oder interne Abläufe überwacht und optimiert werden sollen.

Die Adobe Marketing Cloud ersetzt die Digital Marketing Suite und hat bisher laut Adobe über 2 Billionen US-Dollar gekostet. Das soll bisher aber nur der Anfang sein.

»Pro Jahr liefert Adobe inzwischen weltweit über 460 Milliarden Marketing-Assets aus, misst über 6 Billionen Transaktionen im Web und managed 27 Petabytes an Daten für seine Kunden – mit Fug und Recht kann es deshalb den Titel “Big Data-Unternehmen im Marketing-Bereich” führen.«

Wie bei der Creative Cloud ist abzusehen, dass Adobe die Marketing Cloud kontinuierlich verbessern und erweitern wird. Einen Blick ist es allemal wert, für Neueinsteiger genauso wie für Veteranen im Online Marketing.

Der plateo Blog -
Alle Neuigkeiten rund um das Unternehmen –
hier geht's zum Blog

Besuchen Sie plateo jetzt auf Facebook und klicken Sie „Gefällt mir“

Share

plateo – auch auf Europas größten Businessnetzwerk. Hier geht’s zu unserem Linkedin-Profil.

Alle Infos zu plateo auf Deutschlands Business-plattform Nummer 1 – hier

© 2014 plateo - Eine Marke der Online Marketing Solutions AGPresseSitemapAGBImpressumDatenschutz