Home Presse Aktuelles Jede fünfte Stelle wird bei Motorola gestrichen

Jede fünfte Stelle wird bei Motorola gestrichen

Aktuelles

Der ehemals erfolgreiche Mobilfunkhersteller Motorola wurde vor einiger Zeit vom Suchmaschinengiganten Google für 12,5 Milliarden US-Dollar aufgekauft. Nun will Google dort einen drastischen Stellenabbau vornehmen.

Beinahe 4.000 Mitarbeiter, zwei Drittel davon außerhalb der USA, sollen von dem Stellenabbau betroffen sein. Mit dem Abbau möchte Google sich scheinbar von nicht profitablen Märkten und aus der Herstellung preiswerter Geräte verabschieden. Des Weiteren soll auch das Angebot von Motorola-Geräten verkleinert werden. Wie der Blog stadt-bremerhaven.de schreibt, soll der Grund beim hohen Absatz der Konkurrenz liegen. Die Giganten Apple und Samsung erzielen aktuell 90 Prozent der Gewinne im Smartphone-Bereich. Lediglich 10 Prozent verteilen sich auf die übrigen Konzerne Nokia, RIM, LG, Motorola und Co. An dieser starken Marktdominanz wird Motorola aber sehr wahrscheinlich auch in der nächsten Zeit nicht rütteln können.

Verfasst von: Marc Hartung-Knölfer

Der plateo Blog -
Alle Neuigkeiten rund um das Unternehmen –
hier geht's zum Blog

Besuchen Sie plateo jetzt auf Facebook und klicken Sie „Gefällt mir“

Share

plateo – auch auf Europas größten Businessnetzwerk. Hier geht’s zu unserem Linkedin-Profil.

Alle Infos zu plateo auf Deutschlands Business-plattform Nummer 1 – hier

© 2014 plateo - Eine Marke der Online Marketing Solutions AGPresseSitemapAGBImpressumDatenschutz