Home Presse Aktuelles Yahoo-CEO Thompson muss Unternehmen aufgrund gefälschten Lebenslaufs verlassen

Yahoo-CEO Thompson muss Unternehmen aufgrund gefälschten Lebenslaufs verlassen

Aktuelles

Wie das Nachrichtenportal netzwelt.de berichtet, ist Anfang Mai in Scott Thompsons Lebenslauf ein Abschluss entdeckt worden, welchen Thompson nie abgelegt hatte. So soll er, neben einem Abschluss in Buchführung, soweit korrekt, auch einen angeblichen Abschluss in Computerwissenschaften besitzen. Sowohl auf der Homepage von Thompsons vorherigen Arbeitgeber PayPal, als auch bei Yahoo, waren die falschen hinterlegt. Ebenfalls in verschiedene Schreiben an die US-Börsenaufsicht fanden sich die falschen Behauptungen.

Yahoo reagierte bereits und entfernte den Lebenslauf samt Foto von Scott Thompson von der eigenen Unternehmensseite. Unter Berufung auf informierte Quellen teilte das Wall Street Journal mit, dass aktuell noch geprüft werde, ob Thompson Anspruch auf eine Millionenabfindung hat. Übergangsweise soll Ross Levinsohn die Nachfolge als neuer CEO bei Yahoo übernehmen.

Verfasst von: Marc Hartung-Knöfler

Der plateo Blog -
Alle Neuigkeiten rund um das Unternehmen –
hier geht's zum Blog

Besuchen Sie plateo jetzt auf Facebook und klicken Sie „Gefällt mir“

Share

plateo – auch auf Europas größten Businessnetzwerk. Hier geht’s zu unserem Linkedin-Profil.

Alle Infos zu plateo auf Deutschlands Business-plattform Nummer 1 – hier

© 2014 plateo - Eine Marke der Online Marketing Solutions AGPresseSitemapAGBImpressumDatenschutz