Home Presse Aktuelles Thomas Vollmoeller löst Stefan Groß-Selbeck als neuen Xing-CEO ab

Thomas Vollmoeller löst Stefan Groß-Selbeck als neuen Xing-CEO ab

Aktuelles

Das Berufsnetzwerk Xing erhält zum 15. August 2012 einen neuen CEO, wie das Nachrichtenportal gruenderszene.de vermeldet.

Stefan Groß-Selbeck, seit 2009 Vorstandsvorsitzender der Xing AG, wird seinen Platz für Thomas Vollmoeller räumen. Vollmoeller ist derzeit Vorstandsvorsitzender der Schweizer Valora Holding, und wurde mit Wirkung zum 15. August diesen Jahres zum Vorstand der Xing AG bestellt. Spätestens zum 15. Januar 2012 soll Vollmoeller den Vorstandsvorsitz übernehmen.

Laut Xing verlässt Groß-Selbeck den Konzern, nach Ablauf seines Vertrages im Januar 2013, auf eigenen Wunsch. Unter der Leitung Groß-Selbecks konnte Xing die Belegschaft von rund 160 auf über 450 Mitarbeiter vergrößern. Des Weiteren fallen in seine Amtszeit als Vorstandsvorsitzender die Akquisition von Amiando und der Aufstieg in den TecDax.

Neil Sunderland, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Xing AG, fand für Groß-Selbeck lobende Worte und dankte ihm für die äußerst erfolgreiche Weiterentwicklung der Xing AG innerhalb der vergangen Jahre. Sunderland teilte über Groß-Selbecks Nachfolger mit, dass man mit Vollmoeller einen hervorragenden Ersatz gefunden habe, der seine Expertise und Erfahrung in der Führung von dynamischen, kundenorientierten Unternehmen einbringen und damit die nächste Wachstumsphase einleiten wird.

In einem Interview mit Gründerszene begründete Vollmoeller seinen Wechsel zu Xing mit den Worten: “Xing efüllt meine Lust auf eine herausfordernde Aufgabe.” Des Weiteren entscheidet sich der 52-järige für die „Rückkehr in die Heimat und damit die Möglichkeit, wieder näher bei meiner Familie zu sein.”

Vollmoeller glaubt, im Segment der beruflichen Netzwerke, an eine weiter wachsende Marktdurchdringung, besonders im deutschsprachigen Raum. Hinsichtlich des stärksten Xing-Konkurrenten LinkedIn gibt sich Vollmoeller gelassen. Er sei von den Stärken und Chancen Xings sehr überzeugt, und glaube auch an die hervorragende Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Nach Abschluss seines BWL-Studiums arbeitete Vollmoeller für zehn Jahre bei McKinsey & Co. Für die Tchibo GmbH war er seit 1997 in unterschiedlichen Funktionen tätig, zuletzt als Vorstandsmitglied für den gesamten Non-Food-Bereich. Unter anderem zeigte er sich dort auch für den Aufbau des E-Commerce-Geschäfts verantwortlich. In den Vorstandsvorsitz der Schweizer Valora Gruppe wechselte Vollmoeller dann im Jahr 2008, wo er verschiedene Akquisitionen verantwortete.

Verfasst von: Marc Hartung-Knöfler

Der plateo Blog -
Alle Neuigkeiten rund um das Unternehmen –
hier geht's zum Blog

Besuchen Sie plateo jetzt auf Facebook und klicken Sie „Gefällt mir“

Share

plateo – auch auf Europas größten Businessnetzwerk. Hier geht’s zu unserem Linkedin-Profil.

Alle Infos zu plateo auf Deutschlands Business-plattform Nummer 1 – hier

© 2014 plateo - Eine Marke der Online Marketing Solutions AGPresseSitemapAGBImpressumDatenschutz