Home Presse Aktuelles Check-in-Dienst Gowalla angeblich von Facebook übernommen

Check-in-Dienst Gowalla angeblich von Facebook übernommen

Aktuelles

Einem aktuellen Bericht CNN zufolge soll der Netzwerkgigant Facebook den standortbezogenen Social-Media-Dienst Gowalla übernommen haben. Mit Hilfe des GPS lassen die Nutzer des Dienstes ihre Smartphones orten, um sich dann am entsprechenden Spot einzuchecken.

Wie die neue Züricher Zeitung vermeldet, soll der größte Mitarbeiteranteil nach der Firmenübernahme von Austin (Texas) nach Palo Alto (Kalifornien) umziehen. Dort sollen sie an der Entwicklung der neuen Timeline Facebooks mitwirken. Eine Stellungnahme der beiden Konzerne gab bislang keine. Unbekannt ist auch der Übernahmepreis. Die Informationen stammen von Firmeninsider.

Josh Williams, Gowalla-Chef, soll laut Kara Swisher (AllThingsD) bereits eine E-Mail an die Investoren versendet haben. Williams teile in der Nachricht mit, dass man sich zunächst nicht zu den Gerüchten äußere aufgrund des noch sehr frisch unterschriebenen Vertrages. Angeblich sei jedoch bereits eine zweite Mitteilung aufgesetzt worden, in der man die Neuigkeiten kundgeben will, bevor die Öffentlichkeit davon erfahre.

Verfasst von: Marc Hartung-Knöfler

Der plateo Blog -
Alle Neuigkeiten rund um das Unternehmen –
hier geht's zum Blog

Besuchen Sie plateo jetzt auf Facebook und klicken Sie „Gefällt mir“

Share

plateo – auch auf Europas größten Businessnetzwerk. Hier geht’s zu unserem Linkedin-Profil.

Alle Infos zu plateo auf Deutschlands Business-plattform Nummer 1 – hier

© 2014 plateo - Eine Marke der Online Marketing Solutions AGPresseSitemapAGBImpressumDatenschutz