Home Presse Aktuelles Facebook bietet Hilfe für Suizid-Gefährdete

Facebook bietet Hilfe für Suizid-Gefährdete

Aktuelles

Für britische und irische Facebook-Nutzer will die britische Selbsthilfeorganisation Samaritans ein Hilfsangebot für Suizid-Gefährdete User starten. Nutzer, die über Mitteilungen ihrer Freunde auf dem sozialen Netzwerk besorgt sind, sollen über die Seite der Samaritans um Hilfe bitten können.


Auch über das Facebook-Hilfeforum sollen die freiwilligen Helfer der Samaritans von den Facebook-Mitgliedern kontaktiert und auf beängstigende Nachrichten hingewiesen werden. Das soziale Netzwerk verspricht, den Kontakt zwischen der Hilfsorganisation und den Hilfebedürftigen herzustellen.


Auslöser des Hilfsangebotes dürfte sicherlich ein erst kürzlich in Großbritannien zugetragener Vorfall gewesen sein. Über Facebook teilte eine Frau mit, sich gerade eine Überdosis Tabletten verabreicht zu haben. Niemand der über Tausend „Freunde“ der Frau reagierte ordnungsgemäß. Zwar fragen einige nach ihrer Adresse und der Telefonnummer, aber niemand verständigte die Polizei oder andere Helfer, die bei ihr nach Hause nach dem Rechten sahen. Zukünftig soll der Samariter-Button in solchen Fällen helfen.

Verfasst von: Marc Hartung-Knöfler
Quelle: spiegel.de/netzwelt

Der plateo Blog -
Alle Neuigkeiten rund um das Unternehmen –
hier geht's zum Blog

Besuchen Sie plateo jetzt auf Facebook und klicken Sie „Gefällt mir“

Share

plateo – auch auf Europas größten Businessnetzwerk. Hier geht’s zu unserem Linkedin-Profil.

Alle Infos zu plateo auf Deutschlands Business-plattform Nummer 1 – hier

© 2014 plateo - Eine Marke der Online Marketing Solutions AGPresseSitemapAGBImpressumDatenschutz