Home Presse Aktuelles Bundesverband der Verbraucherzentralen verklagt Facebook

Bundesverband der Verbraucherzentralen verklagt Facebook

Aktuelles

Vor dem Landesgericht Berlin reichte heute der Bundesverband der Verbraucherzentralen, kurz vzbv, eine Klage gegen den Internetgiganten Facebook ein da, er die Verbraucherrechte und den Datenschutz verletzt sieht. Ziel der Klage ist, Facebook zu einem sensibleren Umgang mit privaten Informationen zu zwingen. Zuvor ging eine Abmahnung seitens des Verbandes an Facebook, die jedoch ignoriert wurde.


Im Mittelpunkt der Kritik steht vor allem die Funktion „Freundefinder“, die es dem User ermöglicht über seine E-Mailkontakte nach Freunden zu suchen. Nicht gefundene Kontakte werden von Facebook für eine Einladung zur Registrierung des eigenen Netzwerkes genutzt. Für diese Art der Mitgliedergewinnung fehle jedoch die notwendige Einverständniserklärung der Eingeladenen, wie der Verband bemängelt.


Gerd Billen, vzbv-Vorstand, rechtfertigte die Klage damit, dass man sich gezwungen sehe die Einhaltung von Verbraucher- und Datenschutzstandards in Deutschland einzuhalten. Facebook hatte die entsprechende Aufforderung zur Nachbesserung nicht berücksichtigt. Eine Stellungnahme seitens Facebook gab es bislang noch nicht, da die Klage nicht vorliege.

Verfasst von: Marc Hartung-Knöfler
Quelle: heise.de

Der plateo Blog -
Alle Neuigkeiten rund um das Unternehmen –
hier geht's zum Blog

Besuchen Sie plateo jetzt auf Facebook und klicken Sie „Gefällt mir“

Share

plateo – auch auf Europas größten Businessnetzwerk. Hier geht’s zu unserem Linkedin-Profil.

Alle Infos zu plateo auf Deutschlands Business-plattform Nummer 1 – hier

© 2014 plateo - Eine Marke der Online Marketing Solutions AGPresseSitemapAGBImpressumDatenschutz