Home Presse Aktuelles CDU-Politiker fordert Pseudonym-Verbot in Internetforen

CDU-Politiker fordert Pseudonym-Verbot in Internetforen

Aktuelles

Axel E. Fischer, Karlsruher CDU-Bundestagsabgeordneter, kritisierte die Anonymität in deutschen Internet-Diskussionsforen und fordert ein „Vermummungsverbot im Internet“. Fischer teilte in seiner Begründung mit, dass es nicht sein kann, dass Bürger sich hinter selbst kreierten Fantasienamen verstecken und sich somit der Verantwortung entzögen, für Ihre Meinungen und Äußerungen einzustehen.


Der neue Personalausweis sei, so Fischer, eine ideale Möglichkeit sich im Internet zu identifizieren. Des Weiteren befürwortet Fischer eine Art „Radiergummi“ für das Internet, um Inhalte nach einer gewissen Zeit wieder zu löschen. Eine technische Umsetzung dieses Verfallsdatums für Inhalte im Internet halten Experten jedoch für nicht umsetzbar.

Verfasst von: Marc Hartung-Knöfler
Quelle: heise.de

Der plateo Blog -
Alle Neuigkeiten rund um das Unternehmen –
hier geht's zum Blog

Besuchen Sie plateo jetzt auf Facebook und klicken Sie „Gefällt mir“

Share

plateo – auch auf Europas größten Businessnetzwerk. Hier geht’s zu unserem Linkedin-Profil.

Alle Infos zu plateo auf Deutschlands Business-plattform Nummer 1 – hier

© 2014 plateo - Eine Marke der Online Marketing Solutions AGPresseSitemapAGBImpressumDatenschutz