Home Presse Aktuelles Google „Caffeine“ – welche Folgen für SEO?

Google „Caffeine“ – welche Folgen für SEO?

Aktuelles

Statischen Seiten ohne Bookmarking-Funktionalität drohen damit schon bald noch schlechtere Positionen im Google-Ranking. Darüber hinaus wird Google „Caffeine“ voraussichtlich die persönlichen Surf- und Suchgewohnheiten des Nutzers verstärkt als Faktor bei der Internetsuche berücksichtigen. Wie vorab bekannt wurde, soll dies mittels anonymer Cookies ermöglicht werden, die Google automatisch mit Daten zum Userverhalten der letzten 180 Tage versorgen – selbst dann, wenn die „Browser History“ deaktiviert ist.


Verfasst von: Marc Hartung-Knöfler
Quelle: www.onlineprnews.com / isedb.com

Der plateo Blog -
Alle Neuigkeiten rund um das Unternehmen –
hier geht's zum Blog

Besuchen Sie plateo jetzt auf Facebook und klicken Sie „Gefällt mir“

Share

plateo – auch auf Europas größten Businessnetzwerk. Hier geht’s zu unserem Linkedin-Profil.

Alle Infos zu plateo auf Deutschlands Business-plattform Nummer 1 – hier

© 2014 plateo - Eine Marke der Online Marketing Solutions AGPresseSitemapAGBImpressumDatenschutz